ING-DiBa AG Unternehmensbeschreibung

ING-DiBa AG

 

Zu den 20 größten Banken Deutschlands (gemessen an der Bilanzsumme) gehört unter anderem auch die ING-DiBa AG mit Sitz in Frankfurt am Main. Die Bank hatte im Jahr 2012 eine Bilanzsumme von circa 120,29 Milliarden Euro und 3400 Mitarbeiter.

Gegründet wurde die ING-DiBa AG im Jahr 1965 als Bank für Sparanlagen und Vermögensbildung AG (BSV). Die Bank wurde damals gegründet mit dem Zweck, dass jeder Deutsche Arbeitnehmer die damals neu eingeführten „vermögenswirksamen Leistungen“ (vL) ansparen konnten. Die damaligen großen Banken zeigten nicht viel Interesse an der neuen Sparfreudigkeit der Arbeitnehmer mit kleinen Beträgen. Bei der „vermögenswirksamen Leistung“ handelt es sich um eine Sparzulage, die vielen Arbeitnehmern von ihren Arbeitgebern gewährt wurde (angefangen bei rund 7 D-Mark pro Monat), um den Vermögensaufbau der Arbeitnehmer zu fördern. Im Jahr 1994 wurde die Bank umbenannt in Deutsche Direktbank AG aber aufgrund einer Klagedrohung seitens der Deutschen Bank, wurde der Name schließlich geändert in Allgemeine Deutsche Direktbank AG (kurz danach dann DiBa (=Direktbank)).

Bereits im Jahr 1998 kaufte der Bankkonzern ING Groep die Aktienmehrheit der Allgemein Deutschen Direktbank AG (heute zu 100 % im Besitz der ING Groep), zur Namensänderung in ING-DiBa kam es aber erst im Jahr 2004 (ab 2005 dann ING-DiBa AG) nach weiteren Zukäufen und Übernahmen anderer Banken. Heute ist sie die größte Direktbank in Deutschland mit über 8 Millionen Kunden.

Zu den Angeboten gehören neben den normalen Girokonten, Festgeldkonten und Tagesgeldkonten, auch Kreditangebote für Immobilien und Autos, der Wertpapierhandel und die Möglichkeit zur Altersvorsorge. Im Großen und Ganzen bietet man alles an, was ein normaler Privatkunde von einer Bank erwartet, auch über die Möglichkeit hinaus, einfach nur ein Girokonto zu eröffnen.

Das Unternehmen ING Groep N.V. besitzt Banken in mehreren Ländern dieser Welt (neben mehreren Ländern in der EU, gehören auch Indien, Thailand und Russland zu den Geschäftsniederlassungen) und auch im Versicherungsbereich ist man aktiv (zum Beispiel in den USA, Hong Kong, Japan, Russland, Südkorea oder China). Der Jahresumsatz betrug im Jahr 2012 rund 46,64 Milliarden Euro und für das Unternehmen waren zu der Zeit knapp über 84.700 Mitarbeiter tätig.

Quellen: http://de.wikipedia.org/wiki/ING_Groep, http://de.wikipedia.org/wiki/ING-DiBa, https://www.ing-diba.de/

Übersicht über verschiedene Kontoarten wie Giro, Tagesgeld oder Festgeld mit Vergleich und zum online eröffnen